Auftritt des Zauberers auf der Hochzeitsfeier

In diesem Beitrag möchte ich Ihnen gerne von einer ganz besonderen Hochzeit berichten, auf die ich dieses Jahr eingeladen gewesen bin. Da Besondere an der Hochzeit waren natürlich das wundervolle Brautpaar – verliebt wie am ersten Tag und überglücklich, in eine gemeinsame, ehegebundene Zukunft zu blicken. Doch sie und er hatten auch eine, leider heute viel zu selten aufkommende Idee für die Unterhaltung ihrer Gäste: Ein Zauberer trat auf und sorgte mehr als einmal für Überraschung und vor allem Kurzweil. Wie das Programm aussah und was die meiner Meinung nach positiven Effekte waren, lesen Sie in diesem Beitrag.

Bühnenzauberei – wo sind die Brautleute?


Zauberer mit Hochzeitspaar auf der Bühne

Für ein Verschwinden der Brautleute gibt es leider mehrere Gründe. Brautentführung und Fotoshooting stehen hier ganz oben auf der Liste und können Patzer verursachen, die die Gäste nicht gerade in Feierlaune versetzen. So wollen viele Paare gerne eine Hochzeit am Morgen und eine rauschende Feier am Abend bis spät in die Nacht, wissen aber nicht, wohin mit den Gästen von Vormittag bis Abend. Auf dieser Hochzeit schien es zunächst sehr ähnlich: Gegen Mittag die Trauung, dann ein Sektempfang, dann Fotoshooting der frisch Vermählten. Doch diese hatten sich um ihre Gäste gekümmert: Ja, das Shooting dauerte seine Zeit, doch der für die Zwischenzeit arrangierte Zauberer sorgte für Kurzweil. Schon das überraschende Inerscheinungtreten lenkte von den Brautleuten ab, hier war es ja durchaus erwünscht. Dabei erfüllte der Zauberer nicht das Klischee eines verhutzelten, kleinen Mannes mit Bart und Spitzhut, in Abendgarderobe gekleidet, aufrecht und schwungvoll gehend sowie tadellos rasiert und frisiert, präsentierte der Magier eine Verblüffung nach der anderen. Zwischenzeitlich wurde auch das Publikum mit einbezogen.


Zauberer mit Braut auf der Bühne

Nach einem oder zwei Gläsern Sekt kann man ja durchaus noch verfolgen, was auf der Bühne geschieht – oder es zumindest versuchen, denn der Magier ließ keine Blicke hinter seine Tricks zu. Als das letzte Ass im Ärmel verspielt war, konnte der Herr auch die wiederkehrenden Brautleute präsentieren – nach dem Beifall verschwand der Zauberer für Ihre Hochzeit dann wieder so verschleiert wie er gekommen war. Aber nicht endgültig.

Tischzauberei

Noch den ganzen Abend über war die Einlage ein Gesprächsthema. Nicht zurückhaltend war dann der Applaus, als der stets strahlende Herr wieder hinter der Ehrentafel hervorkam. Diesmal spielte er mit den Ringen der Brautleute, als Hinweis immer gut auf diese aufzupassen! Als beide ihre funkelnden Accessoires wiederhatten, wurde Tisch für Tisch heimgesucht. Als der Gute fertig war, wusste jeder: Mit ihm sollte man lieber nicht Karten spielen. Ohne diese nachweislich zu fälschen gelang es trotzdem, Asse, Könige und Buben scheinbar wie von Geisterhand immer wieder von dem Stapel zu ziehen. Einfach magisch.

Der Hochzeitszauberer – eine tolle Idee

Der Zauberer auf Ihrer Hochzeit

Nicht nur mir, auch meiner Begleitung gefiel die Idee mit dem Magier aus Düsseldorf sehr gut. Denn als wir hörten, es ginge trotz abendlicher Feier schon früh los sahen wir einer langen Wartezeit zwischen Trauung und Festakt entgegen, in welchem der Blick auf das Smartphone bloß vom Verzehr des nächsten Plätzchens und dem Nippen am Sektglas unterbrochen wird. Aber dann, eine ganz klar positive Überraschung – hoffentlich schauen sich andere das ab.